24.-26.09.2021

Talk 2019

KI in Medienkunst

Das internationale Festival für Videomapping und Medienarchitektur Genius Loci Weimar veranstaltete am 10. August 2019 ein eintägiges Symposium, bei dem Expert.innen zu den Themen Medienkunst und künstliche Intelligenz referierten und mit dem Publikum in Diskussion traten.

Mit der Künstlichen Intelligenz (KI) betritt ein neuer Spieler die Bühne der Medienkunst. Kreativität wird seit langem als immun angesehen unter die Vorherrschaft von Maschinen zu geraten. Jedoch, durch maschinelles Lernen erobern intelligente Systeme auch kreative Bereiche wie die Musikproduktion oder das Projection Mapping. Deep learning, neurale Netzwerke, und maschinelles Sehen werden in der Medienkunst zunehmend als kreative Werkzeuge eingesetzt um neuartige Bildwelten zu produzieren.
Auch KI-Systeme, die eigenständig komplexe musikalische oder graphische Kompositionen entwerfen, sind bereits jetzt schon auf dem Markt. Was verbirgt sich hinter KI-Systemen die in der Medienkunst eingesetzt werden und welche Möglichkeiten bieten sie heute und zukünftig dem Künstler? Beschreiten wir ein neues Zeitalter der Demokratisierung der Künste, in dem durch KI die Kunst vom Handwerk getrennt wird? Wird mit der künstlerischen Intelligenz das letzte Bollwerk fallen, welches uns als Menschen von der Maschine unterscheidet und der Computer tatsächlich kreativ werden?

Verwendung der Fotos nur mit Bildnachweis: © Henry Sowinski, Genius Loci Weimar 2019