VIDEO MAPPING JURY

László Zsolt Bordos

BORDOS.ARTWORKS

László Zsolt Bordos (auch bekannt als Bordos.ArtWorks) ist ein in Budapest, Ungarn, lebender 3D-Künstler. Er begann seine Laufbahn im Jahr 2000 als VJ in der Underground Partyszene von Budapest. Mit seinem frühen 3D-Vjing (2001-2004), seiner Beteiligung bei grossformatigen Architektur-Diaprojektionen (2002-2005) und seinen ausgefallenen Videoprojektionen und 3D-Mapping Projekten (2006-2007) wurde er zu einem Pionier des Genres.

Seit 2010 arbeitete er in Kooperation mit anderen Künstlern und begann die Projekte unter dem Namen 'Bordos.ArtWorks and Invited Artists' zu betreiben, welche international als namhafte Vertreter für Videomapping bekannt wurden.

Seit 2014 konzentriert sich Bordos wieder auf eigene Kunstprojekte, Installationen und Bühnenprojektionen für Theater und Oper.

Heike Hanada

ARCHITEKTIN
Prof. Dipl.-Ing. Heike Hanada ist eine international anerkannte Architektin Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses eröffnete Anfang 2019 das von Heike Handa, in Zusammenarbeit mit Benedict Tonon, entworfene neue Bauhaus-Museum Weimar. Seit 2007 leitet Frau Hanada ihr berliner Architekturbüro heike hanada_laboratory of art and architecture. Als Professorin für das Fach Grundlagen der Gestaltung im Fachbereich Architektur und Städtebau lehrt sie seit 2010 an der Fachhochschule Potsdam, seit 2018 hat sie einen Lehrstuhl an der TU Dortmund.

Thorsten Bauer

URBANSCREEN

Thorsten Bauer ist Mitgründer und Creative Director von Urbanscreen GmbH & Co.KG. Mit ihrem Netzwerk aus Künstlern, Architekten und Bühnenbildnern entwickeln Urbanscreen Medienkonzepte für die Inszenierung öffentlicher Plätze und überzeugen international mit ihrem künstlerischen Ansatz. Urbanscreen haben bereits internationale Preise wie den 'Silbernen Löwen, Cannes 2010' oder den 'Deutschen Lichtdesign Preis, Köln 2011, 2015 und 2017' gewonnen.

 

 

 

Romain Tardy

MEDIA ARTIST

Romain Tardy is a visual artist, who has been active in the field of digital and media art since 2004. After studying art and design for 4 years in France, and with a background in motion design and VJing, he moved to Brussels, Belgium, where he currently lives and works. He creates installations, directs movies, does art direction, designs still and animated things. Romain Tardy is one of the co-founders of the European visual label ANTIVJ and was active as an artist in this group from 2008 until late 2013.

Philipp Geist

MEDIA ARTIST

The Berlin artist Philipp Geist (1976) works internationally as an artist with the mediums of video- / light installation, photography and painting. On 16 may 2013 Geist received the German lighting design award in the category of light art for the installation Time Drifts, he presented during the Luminale 2012. He has exhibited his art work and audio-visual performances internationally at various renowned festivals and art spaces. Geist´s projects are characterized by their complexity and the integration of the location, the sound and moving images. In his video mapping installations, he avoids using canvasses and turns diverse architectures in moving, painterly light sculptures, which challenge the onlookers’ perception of two- and threedimensionality.

 

 

Koert Vermeulen

ACT LIGHTING DESIGN
Koert Vermeulen gründete ACT Lighting Design, eine unabhängige Agentur für Licht- und visuelle Gestaltung, 1995 in Brüssel/ Belgien und begann mit der Gestaltung von Licht-, Bühnen-, Video- und Inhaltsdesign für Großveranstaltungen, "Sound & Light" -Shows, Theater- und Musikproduktionen. Seit 1998 hat er seine Arbeit auf architektonische Lichtplanung für Einzelhandelsprojekte, Stadtentwicklungspläne, Kulturstätten und Ausstellungen ausgeweitet.

Bernd Rudolf

DEKAN DER FAKULTÄT ARCHITEKTUR UND URBANISTIK AN DER BAUHAUS-UNIVERSITÄT WEIMAR

Architekturstudium an der HAB Weimar, Designstudium an der HIF Halle – Burg Giebichenstein, Wissenschaftlicher Assistent am Künstlerischen Bereich an der HAB-Weimar, Professur für Bauformenlehre an der Bauahaus-Universität, Gründungsmitglied des Studieganges „Media.Architecture“, Mitwirkung an den internat. „Media-City“ Konferenzen, Mitglied im Fachbeirat der IBA-Thüringen, Präsident der Deutschen Dekane und Abteilungsleiterkonferenz DARL, Publikation zur Architekturwahrnehmung, transcript-Verlag

DEAN OF THE FACULTY OF ARCHITECTURE AND URBANISM

Bernd Rudolf studied architecture at HAB Weimar, followed by design studies at HIF Halle - Burg Giebichenstein, later he has been a scientific assistant at the artistic field at the HAB-Weimar, Professor of structural design at the Bauahaus-UniversitätFounding member of the study "Media.Architecture". He took üpart in the international "Media-City" conferences. Member of the advisory board of the IBA Thuringia, President of the German Deans and Head of Department DARL, Publication on architecture perception, transcript-Verlag

Gernot Tscherteu

Gernot Tscherteu is co-editor of publications as well as founder of the Media Architecture Institute, the Media Architecture Biennale, and the Media Architecture Summits - with conferences and exhibitions in Vienna, London, Aarhus, Frankfurt, Berlin, Hong Kong, Beijing, Sydney. Gernot attaches great importance to the integration of aesthetic, technical and social goals in architecture and urban development.

Hendrik Wendler

GENIUS LOCI WEIMAR, MXWENDLER

Hendrik Wendler studied architecture at Bauhaus University Weimar and founded device+context, a software venture, developing the videomapping software Suite MXWendler. Since 2004 these media servers illuminate clubs, theaters and facades around the world. In 2012 he founded the artistic festival platform Genius Loci Weimar for the young art-form videomapping.