Manifest

Ich muss los: Schuhe rein, Treppe an, Kaffee runter, geradeaus abbiegen, dann stehe ich schon in dem Innenhof. Es ist 11:59 und alle strömen zur „Mensa am Park“. In die Mensa, in den Park. Ich suche meine Freunde mit denen ich verabredet war, treffe andere und der Tag beginnt. Man kennt sich gut, man kennt den Ort. Die Sonne verlässt den Zenit, es wird Nachmittag und der Innenhof lehrt sich.

Die eiförmige Brunnenskulptur „Die Badende“ im Zentrum des Hofes wacht über ihr Zuhause und verschwindet langsam im Schatten der umliegenden Gebäude. Ab und zu kommt und geht ein Professor, Studenten, die ein Unibüro aufsuchen, jemand mit Eis aus der Cafeteria. Der Hof bleibt leer, als wäre sein Erwachen um 11:59 schon vergessen. Die studentische Fahrradwerkstatt hat vielleicht offen; jemand schiebt sein Rennrad über den Platz und verschwindet im Gebäude. Es ist ruhig, „die Badende“ plätschert und das Leben geht außerhalb der Mensa weiter: entspannen im Park, arbeiten im Arbeitsraum, im Hof ist es still. Es wird dunkel.Tut sich hier was? Von mitten am Tag scheint der Hof erneut zu erwachen, nur nun in der Nacht. Da leuchtet doch etwas?

Es ist 23:59 und gleich haben wir zwölf. Wer kann das sein zu so später Stunde? Wir tauschen Mittag gegen Mitternacht und die Menschen erscheinen zur zweiten Mitte des Tages. Man versammelt sich mit uns. Jetzt ist es 00:00 und aus dem Hof strahlt es wie nie zuvor...

Konzept

Wir sind eine experimentelle Live-Bühne des Genius Loci Weimar Festivals. Die Woche vor dem Festival verbringt das Lab-Team gemeinsam mit den eingeladenen Künstlern. In Teams werden wir ab Montag die AV-Shows basteln, lernen voneinander und heißen dabei jeden willkommen.

Das Lab findet dieses Jahr vom 06. - 12. August statt. Zum Festivalwochenende, vom 10. - 12. August zeigen wir zehntausenden Besuchern unsere vor Ort gebastelten Live-Shows. Wir stellen pro Bewerberteam Anfahrtskosten bis 200 €, eine einfache Unterkunft, Verpflegung vor Ort, ein außergewöhnliches Lab-Areal, Fassade, Projektoren, Medienserver, Tontechnik und ganz viel Nächstenliebe. Also alles was man braucht, um eine Woche bedingungslosen Spaß haben zu können.Unser Spielort, die „Bürobrücke“ im Innenhof der „Mensa am Park“ befindet sich unweit der anderen Festival-Spielorte: Universitätsbibliothek, Goethehaus, und das Haus der Frau von Stein.Punkt 12:00 und im Kulturdenkmal. Richtig gelesen, denn die Weimarer haben ihrer Mensa seit 2010 den Status „Denkmal“ verliehen. Einst drohte der Abriss und in einem Jahr steht die Sanierung an. Vorher kommen aber wir und aus ihrem Schatten heraus lassen wir den Innenhof leuchten. Zwischen Mensa, Universität und der studentischen Fahrradwerkstatt befinden wir uns auf der Grünfläche des Innenhofs, dort wo die meisten Studenten an ihrem ersten Tag ihre Tutoren treffen. Man trifft sich allerdings nicht irgendwo, sondern am „Ei“. Genau dort treffen wir uns auch.

Die eiförmige Skulptur „Die Badende“ von Prof. Hubert Schiefelbein bildet das Zentrum des Innenhofs und fügt sich ein zwischen dem Trubel aus Studenten, Salatbarsalaten, Skulpturen und Mittagspause. Mit uns wird der Innenhof nachts zu neuem Leben erweckt und wir tauschen die Mittagszeit gegen Mitternacht. Noch nie hat der Innenhof geleuchtet und wirklich alle werden da sein.

Bewerbung

Für diese Szenerie dürft Ihr während der Woche Eure Show erstellen! Gewünscht sind auch performative Konzepte, die über die Fassade hinaus weiteren Raum einnehmen. In Weimar gibt es zahlreiche Musiker, Kostüm-Verleihe oder Tänzer, zu welchen gerne über uns Kontakt hergestellt werden kann.

Es ist Ende April, Weimar, 23:58, ich betrete den Innenhof. Es scheint niemand da zu sein. Ich wage mich weiter in den vom Mond erhellten Hof und betrachte die eiförmige Skulptur in dessen Mitte. Beim Näherkommen erkenne ich mehr und strecke die Hand aus um sie zu berühren, sie fühlt sich kühl und glatt an. Ich entdecke eine Kerbe im Marmor und fahre mit meiner Hand darüber. Ich blicke der Frau, die mir aus der Skulptur entgegenblickt, in die Augen und nach einigen Momenten beginnt sie zu leuchten, die Umgebung scheint sich kurz zu drehen und auf einmal sind alle da.

Wir haben August und es geht wieder los.

Anhand einer kleinen Bewerbungsaufgabe wollen wir sehen, wie Ihr mit vorgefundenem Material umgeht, und ob Ihr fit für eine Live-Performance seid.

Dafür stellen wir ein 3D-Modell der Skulptur „Die Badende“ von Prof. Hubert Schiefelbein zur Verfügung. Die eiförmige badet nun schon eine ganze Weile im Innenhof, lasst sie raus und geht vielleicht mal mit ihr in die Mensa? Ich vermute ja schon lange, dass es einen geheimen Knopf am Ei gibt ... was würde wohl passieren, wenn man den drückt? Aber das sind ja auch nur Geschichten und Legenden...

<<<download>>>
Die Badende Animation Pack

Ladet dazu unser Animation Pack herunter und schickt uns einen 30 sekündigen Videoclip zur Bewerberaufgabe und einen kurzen Text über Euch an folgende E-Mail: 

lab[at]genius-loci-weimar.org

Einsendeschluss ist der 01.Juli 2018.

Alle Informationen findet Ihr auf unserem Facebook Account:

www.facebook.com/geniuslocilab

Wir freuen uns auf Eure Arbeiten!

 

 


Das Genius Loci LAB ist die Live-Bühne und audiovisueller Abenteuerspielplatz des Genius Loci Weimar Festivals!

Programm während der Woche vom 06. - 10. August:

Während dem Festivalwochenende vom 10. - 12. August

  • AV-LIVE KINO im Lichthaus 
  • CLUB im Kesselsaal
  • FASSADENPROJEKTIONEN am Theaterplatz

GENIUS LOCI LAB 2017



GENIUS LOCI LAB 2016


Florian Froger, Jonas Jülch

Florian Froger (de)
Jonas Jülch (de)
Vimeo
RA: Florian Froger

Christian Manzano, Kevin Kadillari

Christian Manzano (arg)
Kevin Kadillari (alb)
vimeo

Kino CirKus

Simona Noera (cz)
vimeo
facebook
homepage
Kontakt

Lea Brugnoli

Lea Brugnoli (it)
vimeo
vimeo.com/leabrugnoli
Kontakt

L'aubaine

Laurie Bender (gb)
vimeo
homepage

Dinastía Min

Jazmin Garcia Delgado (arg)
vimeo
facebook
tumblr
Kontakt

Felix Binder

Felix Binder (de)
vimeo
homepage
Kontakt

Justin Humm

Justin Humm (de)
vimeo
vimeo.com/JustinHumm

PPLC

Timo Dufner (de)
vimeo
facebook
tumblr
Kontakt


GENIUS LOCI LAB 2015


3deetree

Chris Schöpp (de)
youtube
Kontakt

Lucas Gutierrez

Lucas Gutierrez (ar)
Julie Beziat (de)
homepage
Kontakt

CROM

Martin Hinz (de)
Christian Geick (no)
Richard Mann (de)
Olaf Miller (de)
vimeo    soundcloud   tumblr   tumblr
Kontakt

muck&moni

Christoph Drews (de)
Timo Buhl (de)
vimeo
Kontakt

zündkollektiv

Felix Martens (de)
homepage   vimeo
Kontakt

Jakob Stolz

Jakob Stolz (de)
tumblr
Kontakt

Felix Binder

Felix Binder (de)
vimeo
Kontakt

Pixiequark

Marina Carneiro (br)
Alexandre Silveira (br)
vimeo
Kontakt

PPLC

Timo Dufner (de)
tumblr   facebook
Kontakt


GENIUS LOCI LAB 2014


Laptop Friends

AV Live Performance Workshop
by Lucas Gutierrez

Asu Ceren
Markus Dröse
Christoph Drews
Alexia Manzano Schlamp
Christian Manzano Schlamp

Dieselqueen

"Promi Schneider"

Vanessa Hafenbrädl
Hannes Stotz
Sebastian Robra
Paula Pons
Miriam Hiltner
Ly Tran
Marlies Rothe
vimeo.com/dieselqueen

Roberto Palma

"Neon Speed"

Roberto Palma (mex)
Hannes Stotz
vimeo.com/robereto

Lucas Gutierrez

"La Nube"

Lucas Gutierrez (ar)
lucasgutierrez.com

Pix.cell

Patricia Ulbricht
Klemens Dammann
pixcellvisuals.com

Sexy John & Plastic Jazz Orchestra

Johannes Siebler
Clemens Wegener
Roberto Palma (mex)
screenjo.tumblr.com
soundcloud.com/theplasticjazzorchestra

HMDMR

Bahadir Hamdemir
hmdmr.com

Sehrinde 17

Hermann Cott
Frank Barthel
Dimitri Englhardt
sehrinde17.de