Als LAB-Spielort und Festivalzentrum gibt es im E-Werk während der Woche vom 09. - 12. August:

Und während dem Festivalwochenende vom 12. - 14. August

...besonderes Interesse an den Veranstaltungen im AV-Live-Kino und Genius Loci Club?

Für nur 28€* anstatt 61€ kann ein Festivalticket online bestellt werden, welches Zutritt zu allen Events im Lichthaus Kino und im Kesselsaal ermöglicht. Dazu gibt es noch einen Genius Loci Weimar Jutebeutel. Dieses Angebot ist limitiert auf 120 Tickets.

Tagestickets (Kino: FR/SA/SO, jeweils 14€ - Club: FR/SA, jeweils 7€) können vor Ort an der Abendkasse bezogen werden.

*zzgl. Gebühren des Ticketshops


FASSADENPROJEKTIONEN - WETTBEWERB 2016


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Genius Loci Labs 2016! Wir sind sehr gespannt was bis zum Festival entwickelt wird.

  • Christian Manzano (AR),  Kevin Kadillari (ALB)
  • Felix Binder (DE)
  • Florian Froger (FR), Jonas Jülch (THA) 
  • Jazmín Garcia Delgado (AR) 
  • Justin Humm (DE)
  • KinoCirKus - Simona Noera (CZ)
  • Laurie Bender (GB)
  • Lea Brugnoli (IT) 
  • PPLC - Timo Dufner (DE)
  • Veronica Carli (IT)

Florian Froger, Jonas Jülch

Lea Brugnoli

Felix Binder

Christian Manzano, Kevin Kadillari

Laurie Bender

Justin Humm

KinoCirKus - Simona Noera

Dinastía Min - Jazmin Garcia Delgado

PPLC - Timo Dufner


Manifest

Weimar, eine Stadt voller Vergangenheit und sehr bemüht diese zu bewahren. Die Bauhaus Universität, ein Ort um neue Ideen zu entwickeln und in die Welt zu tragen. Und dazwischen, der Student. Ständig blicken sie auf uns herab, die Goethes, Schillers, Gropiuses und Van der Veldes. Die einen indirekt in Ihren Gebäuden erfahrbar, die Anderen überlebensgroß, in unerreichbarer Höhe.

Und dann passiert am 7. Februar etwas. Jemand geht in das Hauptgebäude und schmeißt Eva um. Ein Bronzeguss von Rodin, schweineteuer, aber für Generationen von Studenten ein alltägliches Bild: Hochkultur, der man gerne mal den Hintern tätschelt. In die Uni rein. Kaum geschlafen. Professor am nerven. Kommilitonen alle doof. Und dann steht sie im Treppenauge, einfach so für sich, und versucht ihre Schönheit zu verstecken. Das kriegt sie aber nicht hin, und wird dadurch nur noch schöner, zerbrechlicher, anmutiger. Soweit der Blick eines Studenten, durch den Wolf der Bildungssysteme gedreht. Vollgepumpt mit Respekt vor diesem Artefakt.

Auf den Überwachungsvideos sieht man einen Mann, der um 17:00 Uhr an einem Sonntag einfach geradewegs auf sie zugeht und unvermutet leicht diese zu Bronze erstarrte Schönheit von ihrem Podest stößt. Diagnose: noch nicht abgeschlossen. Motiv? Unbekannt. Der Student überlegt. Wieso macht man so etwas. Klar, einfach aus Spaß am Vandalismus. Oder steckt dahinter eine Idee? Hat hier gerade jemand einen Bildersturz begangen? Motive dafür gäbe es zur Zeit genug. Oder vielleicht hat ein Student ein Projekt abgeschlossen, das vielleicht heißt ›Weg mit dem alten Scheiß, macht Platz für Neues!‹
 
Zugegeben, es ist schwierig, in Weimar nachzudenken. Egal ob man auf dem Weg zum Döner ist oder seinen müden Körper nach einer langen Nacht durch die Gassen schleift; immer blicken sie auf uns herab, überlebensgroß. Die Alten, unumstößlichen Denker. In Metall gegossen, konserviert für die Ewigkeit. Wie soll man da noch seinem eigenen Denken zuhören können? Und dann zack: Eva fällt. Der Sockel ist frei. Eine neue Chance.

Konzept

Das Lab findet vom 08. - 14. August statt – parallel zum Festival vom 12. - 14. zeigen wir die vor Ort entwickelten Shows. Wir stellen pro Team Anfahrtskosten bis 200€, einfache Unterkunft, Verpflegung, Areal, Fassade, Projektoren, Medienserver, Tontechnik und Nächstenliebe. Also alles was man braucht, um eine Woche bedingungslosen Spaß haben zu können.

Das Areal des ehemaligen Elektrizitätswerks befindet sich unweit der anderen Festival-Spielorte im Park – Sternbrücke, Stern, Tempelherrenhaus und Goethe-Hafis Denkmal – und wird für uns während der Woche zum zentralen AV-Camp direkt an der Innenstadt, Am Kirschberg 4.

Das E-Werk dient inzwischen nicht mehr zur Energieerzeugung, sondern versorgt die Bevölkerung mit Kultur und spannenden Projekten. Auf dem Areal befinden sich unter anderem ein Kino, Ateliers, das Deutsche Nationaltheater und die Weimarer Klassik Stiftung mit 'ein Konzert für Buchenwald' von Rebecca Horn.

In diesen Haufen dürfen wir uns platzieren und erweitern das Areal um eine Open Air Live Bühne für Fassadenprojektion, Audiovisuelle Kunst und Performances, eine Cinema-Live-Bühne im Lichthaus Kino und den Genius Loci Club.

Bewerbung

Glücklicherweise haben wir es nicht nötig, Vandalismus zu begehen. Wir können mithilfe unserer Computer anders über die Last der Ikonen diskutieren. Ihr müsst uns zeigen, wie ihr mit vorgefundenem Material umgeht und ob ihr fit für eine Live-Performance seid.
Benutzt das 3-D Model, und gestaltet es um! Remixed es. Passt es Eurer Zeit und Eurem Denken an. Zerstört sie, wenn ihr wollt. Löst sie in alle Bestandteile auf. Das ist die große Freiheit, die wir im virtuellen Raum haben. Vielleicht können wir über diesen Dialog in Bildern neue Ansätze für den Umgang mit den Alten finden. Freies Denken, ohne zu zerstören.

Wir freuen uns auf Eure Arbeiten!

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016, 19:19 CET.

lab[at]genius-loci-weimar.org

www.facebook.com/geniuslocilab

<<<download>>>
EVA - Animation Pack



3deetree

Chris Schöpp (de)
youtube
Kontakt

Lucas Gutierrez

Lucas Gutierrez (ar)
Julie Beziat (de)
homepage
Kontakt

CROM

Martin Hinz (de)
Christian Geick (no)
Richard Mann (de)
Olaf Miller (de)
vimeo    soundcloud   tumblr   tumblr
Kontakt

muck&moni

Christoph Drews (de)
Timo Buhl (de)
vimeo
Kontakt

zündkollektiv

Felix Martens (de)
homepage   vimeo
Kontakt

Jakob Stolz

Jakob Stolz (de)
tumblr
Kontakt

Felix Binder

Felix Binder (de)
vimeo
Kontakt

Pixiequark

Marina Carneiro (br)
Alexandre Silveira (br)
vimeo
Kontakt

PPLC

Timo Dufner (de)
tumblr   facebook
Kontakt


GENIUS LOCI LAB 2014


Laptop Friends

AV Live Performance Workshop
by Lucas Gutierrez

Asu Ceren
Markus Dröse
Christoph Drews
Alexia Manzano Schlamp
Christian Manzano Schlamp

Dieselqueen

"Promi Schneider"

Vanessa Hafenbrädl
Hannes Stotz
Sebastian Robra
Paula Pons
Miriam Hiltner
Ly Tran
Marlies Rothe
vimeo.com/dieselqueen

Roberto Palma

"Neon Speed"

Roberto Palma (mex)
Hannes Stotz
vimeo.com/robereto

Lucas Gutierrez

"La Nube"

Lucas Gutierrez (ar)
lucasgutierrez.com

Pix.cell

Patricia Ulbricht
Klemens Dammann
pixcellvisuals.com

Sexy John & Plastic Jazz Orchestra

Johannes Siebler
Clemens Wegener
Roberto Palma (mex)
screenjo.tumblr.com
soundcloud.com/theplasticjazzorchestra

HMDMR

Bahadir Hamdemir
hmdmr.com

Sehrinde 17

Hermann Cott
Frank Barthel
Dimitri Englhardt
sehrinde17.de